Die Hankuk University of Foreign Studies

Meine neue Universität in Kürze

Die Hankuk University of Foreign Studies (HUFS) wird Jahr für Jahr als die beste internationale Universität Koreas gerankt. Das Ranking berücksichtigt die Bereiche Anzahl und Zufriedenheit der Austauschstudent/innen, Lehrangebot und Lehrkörper, sowie internationale Kooperationen und Netzwerke.

Direkt nach dem Koreakrieg 1954 gegründet hat die HUFS seit ihrer Gründung nach Wiederaufbau, Entwicklung, Internationalisierung und Friedensschaffung gestrebt. Diese Werte spiegeln sich in der Bedeutung der HUFS als die internationalste Universität in Korea mit einem weiten Netzwerk Regierungen und Organisationen sowohl in Korea als auch im Ausland wider.

Zusätzlich zu ihrem Status als beste Institution Koreas in der Lehre der Internationalisierung wird die HUFS auch weitreichend als beste private Universität des Landes angesehen, besonders in den Bereichen Sozialwissenschaft und Sprachen. Derzeit werden 45 Sprachen unterrichtet.

Nicht nur graduiert die Universität die höchste Anzahl an koreanischen Diplomaten im Land, sondern sie ist auch bekannt dafür, dass sie die meisten der Geschäftsleiter in den 100 erfolgreichsten Firmen Koreas hervorgebracht hat.

Die HUFS verteilt sich auf zwei Campusgelände, eines im Stadtzentrum in Seoul und eines ca. 45min entfernt (Global Campus). Ein dritter Campus befindet sich im Aufbau. Asia Exchange Student/innen studieren am Campus im Stadtzentrum. Insgesamt gibt es 10 Colleges und 74 Abteilungen an der HUFS. Der Lehrkörper besteht aus etwa 650 Mitgliedern; ein Drittel davon sind Professoren aus dem Ausland.

Passend zu ihrem sehr internationalen Fokus, organisiert die HUFS internationale Austäusche mit über 550 Universitäten in 82 verschiedenen Ländern. Die Anzahl der internationalen Studierenden schwebt bei etwa 1300, was die höchste Anzahl in ganz Korea ist. Austauschstudenten haben die HUFS auch zur besten Universität in der Ausführung von Austauschprogrammen gewählt. Einheimische Studenten der HUFS absolvieren fast ausnahmslos Austauschstudien. Das 7+1 Auslandsstudienprogramm unterstützt Studenten dabei, wenigstens eines von acht Semestern im Ausland zu verbringen.

Zusätzlich zu ihrem Sprachangebot konzentriert sich die HUFS stark auf globale Märkte und globale Verwaltung. Dieses Vorhaben wird durch Praktikumsprogramme in Organisationen wie z.B. KOTRA (Korea Trade-Investment Promotion Agency) und koreanischen Botschaften in der ganzen Welt verwirklicht.

Die HUFS kooperiert zusätzlich auch mit der UN. Sie war die erste Universität, die ein duales Masterstudium mit der von der UN beauftragten University for Peace (UPEACE) organisierte. Außerdem ist die Hauptversammlung der Model United Nations (MUN) eine der ältesten Traditionen an der HUFS. Diese wurde zuerst 1959 eingeführt.

Das Harvard MUN Organisationskomitee und die HUFS organisieren die nächste Harvard World MUN an der HUFS in Seoul. Die HUFS ist die erste Institution in Korea die Gastgeber sein darf für die weltgrößte und renommierteste jährlich stattfindende UN-Modell-Konferenz auf Collegelevel, die von mehr als 2.000 Student/innen und Professoren aus bis zu 70 Ländern besucht wird.

President Barack Obama wählte die HUFS als Veranstaltungsort für seine Rede gegen die Verbreitung von Atomwaffen 2012 in Seoul aus.

Inspiriert von der Idee einer freien Demokratie ist es das Ziel der HUFS, Student/innen mit umfassenden Kenntnissen auszubilden, die sie dazu befähigen, zur Entwicklung Koreas und der Welt beizutragen. Die Mission und das Bestreben der Universität lassen sich in ihrem Gründungsgedanken von „Wahrheit, Frieden und Schöpfung“ zusammenfassen. Auch wenn die HUFS eine private Institution ist, fördert ihr Charakter die Stärkung allgemeiner Güter wie z.B. qualitativ hochwertige öffentliche Bildung vom Kindergarten an.

Der Seoul Campus liegt im Universitätsdistrikt im Herzen Seouls. Das Hauptgebäude, das 1956 fertiggestellt wurde, ist mittlerweile Teil des Minerva-Komplexes, dem führenden Projekt der HUFS. Der Komplex beherbergt, unter anderem, einen Mehrzweckraum, der 2000 Menschen fasst. Der Campus hat ein großes Fitnesscenter und fördert das Wohlbefinden der Studierenden rundum, indem Veranstaltungen wie ein internationales Filmfestival, ein Welt Folklore Festival und der HUFS Fußball Weltcup organisiert werden. Zusätzlich gibt es ungefähr 80 verschiedene studentische Gesellschaften auf dem Seoul Campus, deren Betätigungsfelder von Academica zu Perfomance Künsten und von Religion zu Sport reichen.

Bald folgt ein weiterer Beitrag, wo ich die HUFS und die HWZ vergleichen werde. Bleibt also fleissig dran und folgt meinem Blog 😉 !

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die Hankuk University of Foreign Studies“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.